IDA 59M

(UdSSR)

Das IDA 59M wurde 1959 entwickelt und hauptsächlich als U-Bootretter eingesetzt. Durch die Verwendung von Trimix konnte es für Ausstiege aus Tiefen von bis zu 300 m genutzt werden, ebenso für leichte Unterwasserarbeiten bis 90 m.
Der Flow dieses Kreislaufgerätes wurde je nach Tiefe in vier Stufen automatisch, mechanisch geregelt. Als Absorber diente hier ein Sauerstoff erzeugendes Kalium-/Natriumperoxidgemisch.
Auch die Nutzung als reines Sauerstoffkreislaufgerät war möglich.
IDA 59 M
Technische Daten:
Gewicht: 15,7 kg
Absorber: 1,7 kg
Flasche: 2 x 1 l / 200 bar Stahlflaschen

Home Was ist ein Rebreather? Typen/Modelle geschlossene selbstmischende Rebreather IDA 59M